HALLO BABY – Versorgungsangebot für BKK-Versicherte im Norden – Frühgeburten vermeiden

HALLO BABY – Versorgungsangebot für BKK-Versicherte im Norden – Frühgeburten vermeiden

Rund 9 Prozent aller Kinder werden zu früh, also vor Ende der 37. Schwangerschaftswoche, geboren. Es bestehen jedoch gute Chancen, die Frühgeburten durch pränatale Therapie hinauszuzögern und durch rechtzeitige Verlegung der Schwangeren in ein Perinatalzentrum optimale Bedingungen für die Behandlung dieser sehr kleinen Frühgeborenen zu schaffen. Die Betriebskrankenkassen haben daher zusammen mit niedergelassenen Frauenärzten und spezialisierten Kliniken das Programm „Hallo Baby“ gestartet, um die Frühgeburtenrate zu senken.

Dazu werden mögliche individuelle Risikofaktoren der schwangeren Frau erfasst und Hinweise zu eigenen Vorsorgemöglichkeiten gegeben, um einen gesunden Schwanger-schaftsverlauf zu gewährleisten. Sollte es doch zu einer Entbindung vor Ende der 37. Schwangerschaftswoche kommen, übernimmt eine spezialisierte Klinik die Versorgung. Die Geburtskliniken sind mit einer neonatologischen Intensivabteilung, der so genannten „Frühchenstation“, auf die Betreuung von Problemgeburten spezialisiert. Insgesamt bedeutet dies auch die verbesserte Koordination von ambulanter und stationärer Betreuung der Schwangeren und letztendlich die Senkung des Frühgeburtenrisikos.

Grundsätzlich kann jede Schwangere, die in einer Betriebskrankenkasse versichert ist, bis zur 30. Schwangerschaftswoche am Programm „Hallo Baby“ teilnehmen. Der Beitritt erfolgt durch Einschreibung direkt beim teilnehmenden Frauenarzt und ist kostenfrei.

Die Leistungen des Versorgungsangebotes – Hallo Baby – im Überblick:

  • Ermittlung individueller Risikofaktoren für eine Frühgeburt
  • Ausführliches Gespräch und Aufklärung über eigene Vorsorgemöglichkeiten bei Risikofaktoren mit dem behandelnden Frauenarzt
  • Informationsmaterial zu Schwangerschaft und Geburt
  • Testhandschuhe zur pH-Wert-Messung
  • Aufklärung über die optimale Schlafumgebung des Babys.

Teilnehmende Ärzte und Krankenhäuser am Programm „Hallo Baby“ sind in Listen hinterlegt, die Sie bei Ihrer BKK erhalten können.

Pflegestützpunkte

Pflegestützpunkte in Deutschland

Hier erhalten Pflegebedürftige, Angehörige und andere interessierte Personen kompetente Auskünfte und Beratungen bis hin zur Koordination erforderlicher Leistungen im Einzelfall.