Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung

In der Zusammenarbeit mit Unternehmen, Beschäftigten und verschiedenen Kooperationspartnern haben die Betriebskrankenkassen Konzepte, Verfahren und Instrumente zur betrieblichen Gesundheitsförderung entwickelt, wie z. B.:

Neues Beratungsangebot für hohe Arbeitsfähigkeit in KMU – Modellprojekt „intakt!“ in NRW gestartet!

Der Erhalt und Ausbau der Arbeitsfähigkeit von Beschäftigten ist künftig eine der zentralen Herausforderung für Unternehmen. Nachwuchs- und Fachkräftemangel sowie alternde Belegschaften macht es dringend notwendig, entsprechende Strategien in Unternehmen zu implementieren.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stehen dabei vor besonderen Herausforderungen. Fehlende finanzielle und personelle Ressourcen erfordern hier besondere Strategien – aufwändige und teure Managementkonzepte gehen am Bedarf dieser Zielgruppe vorbei.

An dieser Stelle setzt das Modellprojekt „intakt!“ an. Um die Arbeitsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig besser zu erhalten und auszubauen, wird gemeinsam mit KMU, den Beratern aus der betrieblichen Gesundheitsförderung der Krankenkassen sowie der Potenzialberatung NRW ein neues KMU-spezifisches Beratungskonzept erarbeitet.

Ergänzende Informationen stehen Ihnen unter http://www.prognos.com/Intakt.633.0.html zur Verfügung.

Eingliederungsmanagement

Prävention und Rehabilitation sind die Instrumente des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM). BEM geht über den Arbeits- und Gesundheitsschutz hinaus: Er verpflichtet den Arbeitgeber, Beschäftigte mit einer Erkrankung von längerer Dauer zu ermitteln und zu betreuen. BEM soll helfen,

  • möglichst schnell die aktuelle Arbeitsunfähigkeit zu überwinden (Rehabilitation)
  • künftigen Krankheiten vorzubeugen (Prävention)
  • die krankheitsbedingte Kündigung und Frühverrentung zu vermeiden, um Arbeitsplätze langfristig zu sichern.

Eine umfangreiche Materialsammlung finden Sie unter www.iga-info.de im Themenbereich „Betriebliche Eingliederung“.

Demografischer Wandel in der Arbeitswelt – gut gerüstet mit der BKK!

Spezielles Gesundheitsangebot für ältere Arbeitnehmer war ein voller Erfolg! Es ist keine Neuigkeit mehr: die Zusammensetzung der Bevölkerung verändert sich. Sie wird älter, Nachwuchs fehlt. Die Auswirkungen sind auch in Betrieben zu spüren: neben dem demografischen Wandel bewirken der Abbau der Frühverrentungsmöglichkeiten und das Auslaufen der Altersteilzeitregelungen eine Erhöhung des Altersdurchschnitts in den Unternehmen. Daher unterstützt die BKK ein völlig neuartiges Projekt der Betrieblichen Gesundheitsförderung für Beschäftigte ab 50 Jahren mit dem Ziel des Erhalts von Beschäftigung- und Leistungsfähigkeit.

Weiterführende Informationen: www.teamgesundheit.de

Auf dem Weg zum gesunden Unternehmen

Die Arbeitswelt hat sich in vielerlei Hinsicht gewandelt. Die rasanten Entwicklungen auf den nationalen und internationalen Märkten verschärfen die Wettbewerbssituation, die Unternehmen werden gezwungen, bessere Produkte und Dienstleistungen schneller und billiger anzubieten. Der Markt belohnt Flexibilität, Innovationsfähigkeit, Motivation, Leistung und Lernvermögen. Hierbei spielen Gesundheit und Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine entscheidende Rolle.

Die Broschüre „Auf dem Weg zum gesunden Unternehmen – Argumente und Tipps für ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement“ des BKK Bundesverbandes stellt praxisorientiert das moderne betriebliche Gesundheitsmanagement dar. Sie richtet sich an innerbetriebliche Entscheidungsträger, Experten, Fachleute, Akteure, Multiplikatoren und Interessierte im Feld Gesundheit und Gesundheitsförderung im Betrieb.

Die Broschüre zeigt neben den betrieblichen Rahmenbedingungen den Prozess des Gesundheitsmanagements mit seinen verschiedenen Schritten und Einzelinstrumenten auf. Qualitätskriterien, mehrere Unternehmensbeispiele und ergänzende Tipps und Hilfen weisen dem Praktiker den Weg zu mehr Unternehmensgesundheit.

Die Broschüre erhalten Sie (in Einzelexemplaren) kostenlos bei der
Team Gesundheit GmbH
Max-Fiedler-Str. 6
45128 Essen
E-Mail: broschueren@teamgesundheit.de
Internet: www.teamgesundheit.de

Pflegestützpunkte

Pflegestützpunkte in Deutschland

Hier erhalten Pflegebedürftige, Angehörige und andere interessierte Personen kompetente Auskünfte und Beratungen bis hin zur Koordination erforderlicher Leistungen im Einzelfall.