Pflegeversicherung

Pflichtversicherte und freiwillige Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung sind pflichtversichert in der sozialen Pflegeversicherung. Freiwillige Mitglieder können sich jedoch innerhalb bestimmter Fristen befreien lassen und eine private Pflegeversicherung wählen. Für die Ehegatten und Kinder der Versicherten besteht eine Familienversicherung analog der in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Der Umfang der Leistungen bemisst sich nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit. Zur Beurteilung der Pflegebedürftigkeit wird der Pflegebedürftige zu Hause vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung untersucht und einer der drei Pflegestufen zugeordnet: erheblich Pflegebedürftige – Pflegestufe I, Schwerpflegebedürftige – Pflegestufe II, Schwerstpflegebedürftige – Pflegestufe III.

Genaue Informationen erhalten Sie unter http://www.bkk-nrw.de/leistungen/pflegeversicherung/ oder bei Ihrer Betriebskrankenkasse.

Pflegestützpunkte

Pflegestützpunkte in Deutschland

Hier erhalten Pflegebedürftige, Angehörige und andere interessierte Personen kompetente Auskünfte und Beratungen bis hin zur Koordination erforderlicher Leistungen im Einzelfall.