Pressemitteilungen

Das Schulsportportal NRW hat ein neues Gesicht

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Düsseldorf, 24. Februar 2013. Schulministerin Sylvia Löhrmann hat auf der Bildungsmesse „didacta“ in Köln mit den Vertreterinnen und Vertretern der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen, des BKK-Landesverbandes NORDWEST und der Sportjugend des Landessportbundes den Relaunch des Schulsportportals des Landes NRW freigeschaltet: www.schulsport-nrw.de

Ministerin Löhrmann bezeichnete das Portal als gelungenes Beispiel für die Qualitätsentwicklung im Schulsport: „Das Schulsportportal ist einzigartig. Alle am Schulsport Interessierten, vor allem natürlich unsere Lehrerinnen und Lehrer, können dieses Instrument nutzen, um einen guten, gesundheitsorientierten und sicheren Sportunterricht zu planen und durchzuführen. Es unterstreicht die besondere Bedeutung des Fachs auf den Stundenplänen. Sport gehört mit Deutsch und Mathematik zu den drei Fächern, die in der Schullaufbahn durchgängig unterrichtet werden müssen und auch in der gymnasialen Oberstufe nicht abgewählt werden können.“

Wichtiger Baustein des Portals ist eine Unterrichtvorhabendatenbank. Sie bietet qualitätsgeprüfte Unterrichtsvorhaben für guten Sportunterricht. Davon profitieren neben Sportlehrkräften auch die angehenden Sportlehrerinnen und -lehrer in den Universitäten oder im Referendariat. Die Datenbank berücksichtigt bereits jetzt die neuen kompetenzorientierten Kernlehrpläne für das Fach Sport in allen Schulformen und Schulstufen durch die Bereitstellung detailliert beschriebener Unterrichtsreihen.

Das Schulsportportal liefert darüber hinaus Informationen zu allen Bereichen der Schulsportentwicklung in NRW, von der Verankerung von Bewegung, Spiel und Sport im Schulprogramm über Informationen zu Fortbildungsangeboten oder zu Schulsportwettbewerben bis zu den Informationen zur Sicherheits- und Gesundheitsförderung im Schulsport.

Die Unfallkasse NRW unterstützt den Internetauftritt zum Schulsport mit seinem präventiven Ansatz der Sicherheits- und Gesundheitsförderung. „Wir wollen stets Unfälle vermeiden und zusätzlich die Kompetenzen der schulischen Akteure im Bereich von Sicherheit und Gesundheit fördern, hierdurch wirken wir auf die Entwicklung zu einer Guten Gesunden Schule hin“, so Manfred Lieske, Mitglied der Geschäftsführung der Unfallkasse NRW.

Thomas Wagemann, BKK-Landesverband NORDWEST ergänzte: „Der regelmäßige Schulsport leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Bewegungsverhaltens und damit zur Gesundheit der Schülerinnen und Schüler. Am Schulsportportal beteiligen wir uns gerne, weil über diese Plattform auch die für uns bedeutsamen gesundheitsförderlichen Aspekte transportiert und verbreitet werden.“

Neben dem Sportunterricht gewinnt der außerunterrichtliche Schulsport zunehmend an Bedeutung. Ministerin Löhrmann: „Das Portal bietet viele konkrete Anregungen und nützliche Hinweise auch für die außerunterrichtlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote, die wir verstärkt im Ganztag in Kooperation mit Sportvereinen durchführen.“

Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW erklärte: „Es ist erfreulich, dass sich mittlerweile so viele Sportvereine und Schulen wie nie zuvor in den Ganztagsschulen als Bildungspartner auf Augenhöhe begegnen. Das Portal trägt dazu bei, dass die Identität von Sportvereinen als gesellschaftliches Kernstück des Kinder- und Jugendsports erkennbar bleibt.“

Das Internetportal http://www.schulsport-nrw.de/ ist seit 2002 online. Das Landesprojekt hat eine Laufzeit bis Ende 2014. Die Projektträger stellen jährlich knapp 50.000 Euro für die Pflege, Wartung und Weiterentwicklung des Portals zur Verfügung.

Das Schulsportportal ist mit monatlich zwischen 15.000 und 35.000 Besuchern das am stärksten genutzte Schulsportportal im deutschsprachigen Raum.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.schulsport-nrw.de/