Pressemitteilungen

Gemeinsame Presseerklärung: Honorar 2015 für Hamburgs Vertragsärzte vereinbart

HAMBURG, 18.03.2015

Krankenkassen und Kassenärztliche Vereinigung haben sich gemäß den Bundesvorgaben auf eine Steigerung des Honorars 2015 für die Hamburger Ärzte und Psychotherapeuten um 1,4 Prozent verständigt. Neu in diesem Jahr: Das psychosomatische Gespräch wird mit einer Million Euro gefördert. Damit werden Leistungen der Grundversorgung gestützt.

Mit dem Abschluss des Honorarvertrags 2015 haben Krankenkassen und Kassenärztliche Vereinigung in Hamburg Handlungs- und Kompromissfähigkeit bewiesen. Der Vertragsabschluss für die mehr als 4.000 Vertragsärzte und -psychotherapeuten in der Hansestadt wurde ohne Schiedsverfahren auf dem Verhandlungsweg gefunden.

„Wir haben das unter den Ärzten zu verteilende Honorar moderat angehoben und stellen damit weiterhin die Finanzierung ärztlicher Versorgung auf hohem Niveau sicher,“ so Kathrin Herbst, Leiterin der vdek-Landesvertretung Hamburg stellvertretend für die Krankenkassenverbände in Hamburg. „Zusätzlich erhalten die Ärzte Leistungen vergütet, von denen noch nicht bekannt ist, in welchem Umfang sie von den Versicherten in Anspruch genommen werden, beziehungsweise wie viele Ärzte die Voraussetzungen zur Erbringung erfüllen.“

Walter Plassmann, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, beklagt demgegenüber den nach wie vor zu geringen Spielraum der regionalen Vertragspartner: „Auch in diesem Jahr haben uns bundespolitische Vorgaben kaum Handlungsfreiheit für die Lösung regionaler Probleme gelassen. Das Ergebnis kann deshalb nicht befriedigen, auch wenn wir den Einstieg in eine angemessene Honorierung der zeitaufwendigen psychosomatischen Gespräche begrüßen.“

 

AnsprechpartnerInnen:

Federführend für die Veröffentlichung:
Verband der Ersatzkassen e.V., Landesvertretung HH
Stefanie Kreiss
Telefon: 040/413298-20
stefanie.kreiss@vdek.com

AOK Rheinland/Hamburg
Antje Meyer
Telefon: 040/2023-1401
presse.hh@rh.aok.de

BKK-Landesverband NORDWEST
Thomas Fritsch
Telefon: 040/251505258
presse@bkk-nordwest.de

IKK classic
Peter Rupprecht
Telefon: 040/54003345
peter.rupprecht@ikk-classic.de

Knappschaft
Kristina Gottschlich
Telefon: 040/303881825
kristina.gottschlich@kbs.de

Kassenärztliche Vereinigung Hamburg (KVH)
Dr. Jochen Kriens
Telefon: 040/22802-534
Jochen.Kriens@kvhh.de

Pflegestützpunkte

Pflegestützpunkte in Deutschland

Hier erhalten Pflegebedürftige, Angehörige und andere interessierte Personen kompetente Auskünfte und Beratungen bis hin zur Koordination erforderlicher Leistungen im Einzelfall.