Pressemitteilungen

KV Nordrhein und BKK-Landesverband NORDWEST verbessern Versorgung von Rheumapatienten

DÜSSELDORF/ESSEN – Ab dem 1. November gilt im Rheinland ein neuer Vertrag zur Behandlung von Rheumapatienten, den die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein mit dem BKK-Landesverband NORDWEST vereinbart hat. Der neue Strukturvertrag, der in Abstimmung mit dem nordrheinischen Berufsverband der internistischen Rheumatologen abgeschlossen wurde,  soll die ambulante medizinische Versorgung von Patienten mit schweren rheumatischen Erkrankungen verbessern. (Dazu zählen u.a. die rheumatoide Arthritis und Systemkrankheiten des Bindegewebes.)

Versicherte der am Vertrag teilnehmenden Betriebskrankenkassen können sich in eine koordinierte medizinische Behandlung einschreiben, die insbesondere die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der rheumatischen Erkrankungen im Blick hat. Rheumatische Erkrankungen sollen frühzeitig erkannt und die betroffenen Patienten schnell und strukturiert behandelt werden, unter Einbeziehung eines internistischen Rheumatologen. Neben der guten Versorgung des Patienten geht es vor allem um eine dauerhaft höhere Lebensqualität der Betroffenen, die häufiger und langfristig erwerbstätig bleiben können, weniger stationäre Behandlungen, eine frühzeitige Einleitung von Rehabilitation und unterm Strich geringere Kosten in der Langzeitbehandlung.

Patienten nehmen zunächst zwei Jahre teil
Die Patienten nehmen, sofern der behandelnde Rheumatologe keine weitere Behandlungsnotwendigkeit befürwortet, für einen Zeitraum von acht Quartalen inklusive des Einschreibequartals am Vertrag teil. Die Betriebskrankenkassen zahlen die im Vertrag vereinbarten Leistungen, etwa für strukturierte Patienteninformationen, extrabudgetär, also zusätzlich zum Regelleistungsvolumen (RLV) der Ärztinnen und Ärzte. Die Behandlung der Patienten erfolgt nach den Qualitätsstandards, Empfehlungen und Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie.

Weitere Informationen zum Vertrag gibt es auf www.kvno.de/Verträge.

Pflegestützpunkte

Pflegestützpunkte in Deutschland

Hier erhalten Pflegebedürftige, Angehörige und andere interessierte Personen kompetente Auskünfte und Beratungen bis hin zur Koordination erforderlicher Leistungen im Einzelfall.